News: Italien erhält UEFA-Breitenfußball-Auszeichnung

Mittwoch 27 September 2017 13.32 MEZ

Ein Programm, das E-Learning und praktische Fußballübungen kombiniert, hat Gold in der Kategorie "Bestes Projekt" im Rahmen der UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen 2017 erhalten.

GiocoCalciando wurde von der Jugendabteilung des Italienischen Fußballverbands (FIGC) und dem italienischen Bildungsministerium entwickelt. An ihm nehmen an Grundschulen im ganzen Landen 32.000 Schüler und 2400 Lehrer teil.

"Die Idee war es, Lehrer mit einem einfachen Werkzeug auszurüsten, mit dem Fußball und gewisse erzieherische Botschaften vermittelt werden können", sagte Vito Di Gioia, FIGC-Generalsekretär.

"GiocoCalciando ist eine multimediale Anleitung, die sich in vier Ebenen gliedert. In jeder Ebene gibt es einen multimedialen Erziehungsanteil, einen Quiz mit Fragen und Antworten, und dann gibt es einen Video-Bereich, der es uns erlaubt, die Kinder mit Übungen, die von unseren Trainern entwickelt wurden, vertraut zu machen."

"Der E-Learning-Teil ist sehr wichtig", fügte er hinzu, "weil die Kinder die Fußballregeln während des interaktiven Spielens lernen. Fairplay ist wesentlich, weil die Regeln des Spiels nicht nur den Fußball betreffen, sondern auch Regeln des alltäglichen Lebens. Das ist das eigentliche Ziel des Spiels."

Diese Regeln werden zwar im Klassenraum von den Lehrern gelehrt, die Schüler haben aber auch die Möglichkeit, das Erlernte in praktischen Übungen umzusetzen.

"Unsere Breitenfußball-Experten kommen mindestens viermal im Jahr in die Schulen, um das Projekt zu erklären. Dann müssen Sie auch den Lehrern beibringen, wie man das Projekt während des Jahres betreibt", sagte Di Gioia.

Als er von diesem Preis hörte, sagte FIGC-Jugendsektorpräsident Vito Roberto Tisci zu UEFA.com: "Das ist eine solch große Würdigung, und natürlich ist das eine Quelle großen Stolzes für den Verband und für mich persönlich, die wir diese Abteilung in den letzten zweieinhalb Jahren am Laufen gehalten haben."

"Es ist das erste Mal, dass unser Fußballverband diesen Preis gewonnen hat, was an sich schon eine Ehre ist. Ich möchte das tolle Ergebnis, dass dieses Projekt erreicht hat, und das sehr wichtig für uns ist, hervorheben."